Bosch geht in die Volksschulen

Bosch möchte Kinder für Technik begeistern und kooperiert mit sechs Volksschulen im Rahmen der „Wissensfabrik Österreich“.

Als Gründungsmitglied der „Wissensfabrik – Unternehmen für Österreich“ engagiert sich die Robert Bosch AG mit weiteren Initiativen für die Förderung der technischen Fähigkeiten von Kindern an sechs Volksschulen im Osten Österreichs. Ziel dieser Bildungspartnerschaften ist es, langfristige Verbindungen mit den Schulen aufzubauen und gemeinsam Bildungsprojekte auf den Weg zu bringen. Dabei übernimmt eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Robert Bosch AG die Rolle einer Multiplikatorin bzw. eines Multiplikators und unterhält dabei den Kontakt zur jeweiligen Schule.

Am 10. Dezember 2019 wurden 26 Pädagoginnen und Pädagogen im Rahmen einer Fortbildung für den Einsatz von „KiTec – Kinder entdecken Technik“ geschult. Neben drei Volksschulen in Wien sind die Schulen in Brunn am Gebirge, in Irnfritz und Kaltenleutgeben Teil der Kooperation.

Die Initiative „Wissensfabrik – Unternehmen für Österreich“ ist eine offene Plattform der Industrie. Sie unterstützt Bildungsinitiativen – vor allem im Bereich MINT – für Kinder vom Kindergartenalter über die Volksschule bis hin zur Matura

Keine Kommentare

Kommentar schreiben