Viessmann 2020: Neuer Umsatzrekord

Mit einem Umsatzplus von 6 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro trotzt der globale Heizungsriese der Pandemie.

Die Viessmann Group hat das abgelaufene Geschäftsjahr trotz Pandemie erfolgreich gemeistert. Nach einem globalen Markteinbruch zu Beginn der Krise konnte das Familienunternehmen zusammen mit seinen Partnern aus dem Handwerk seinen Wachstumskurs fortsetzen. Der Gesamtumsatz 2020 stieg um 6 Prozent auf insgesamt 2,8 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,65 Milliarden Euro) und erreichte einen neuen Rekordwert. “Dank eines unnachahmlichen Zusammenhalts unserer Handwerkspartner sowie unserer 12.750 Familienmitglieder haben wir es im Krisenjahr erfolgreich geschafft, weiter zu wachsen“, kommentiert Maximilian Viessmann, Co-CEO des Familienunternehmens: 

Erneuerbarer und digital

Der Rekordumsatz von 2,8 Milliarden Euro wurde maßgeblich durch zwei Bereiche getrieben: Klimalösungen auf Basis erneuerbarer Energien sowie digitale Produkte. Zu den grünen Klimalösungen zählen wasserstofffähige Gas-Wandgeräte, Brennstoffzellen (+8 Prozent) und Wärmepumpen (+35 Prozent) und Batterien (+48%). Insgesamt resultieren heute bereits rund 50 Prozent des Umsatzes aus dem Geschäft mit „Green Energy Ready Solutions“, so Viessmann. Begleitet wird diese positive Entwicklung von einem dynamischen Wachstum bei digitalen Diensten: Förderprofi (+500 Prozent), Viessmann Wärme/Heating-as-a-Service (+450 Prozent), Viessmann’s Partner App VitoGuide (+67 Prozent) und die Endkunden App ViCare (+47 Prozent). Auf einer bereits hohen Basis konnten die Online-Bestellungen um 16 Prozent gesteigert werden.

Das größte Umsatzplus in der Corona-Pandemie verzeichnete der Heimatmarkt Deutschland. Weitere positive Wachstumsimpulse verzeichnete Viessmann 2020 in Polen, Österreich, Belgien, Italien, Türkei und der Schweiz.

Starker Start 2021

Die positive Geschäftsentwicklung 2020 zeichnet sich auch im laufenden Jahr fort. Das belegen Umsatzzuwächse im zweistelligen Prozentbereich in den ersten beiden Monaten 2021. Besonders erfreulich: Die stärksten Steigerungsraten resultieren aus Lösungen auf Basis dezentraler erneuerbarer Energien.

Zur Erschließung neuer Märkte hat sich das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr an ThermoWise beteiligt, einem südafrikanischen Wärmepumpen-Unternehmen. ThermoWise ist spezialisiert auf Großprojekte im Bereich Krankenhäuser, Einkaufszentren, Hotels und Wohnkomplexe. Die Partnerschaften legt den Grundstein für einen Eintritt von Viessmann in stark wachsende Märkte in Afrika.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben