Umsatzplus bei Bodenmassen

Der Markt für Fliesenkleber und Spachtelmassen wuchs in Österreich im Jahr 2019 robust. Die Entwicklung wurde von steigenden Preisen gestützt.

Auf den ersten Blick war die Entwicklung erfreulich. Laut aktuellem Branchenradar „Fliesenkleber, Fugen- und Spachtelmassen in Österreich“ erhöhte sich im Jahr 2019 der Markt für Fliesenkleber, Fugenmörtel, Bodenausgleichsmassen und Wandspachtelmassen um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden damit von den Herstellern am österreichischen Markt rund 104,2 Millionen Euro umgesetzt.

Die nähere Betrachtung aber zeigt, dass die Hälfte des Wachstums auf steigende Preise zurückzuführen war. Die Nachfrage wuchs nur vergleichsweise moderat um 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Bedarf stieg nur im Neubau, der Sanierungsmarkt entwickelte sich leicht rückläufig. Die Wachstumsbeiträge kamen ausschließlich vom Objektbau. Der Preisauftrieb zog sich durch alle Warengruppen und fiel bei Bodenausgleichsmassen besonders kräftig aus (+4,3% geg. VJ). Infolge erhöhten sich auch die Erlöse mit plus 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rund 15 Millionen Euro in keinem anderen Produktsegment rascher. Der Herstellerumsatz mit fliesenbezogenen Produkten (Fliesenkleber, Fugenmörtel) stieg um 2,7 Prozent auf 57 Millionen Euro, Wandspachtelmassen legten um 2,6 Prozent auf 32,0 Millionen Euro zu.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Keine Kommentare

Kommentar schreiben