Siblik fördert Photovoltaik

Der Großhändler Siblik tut das, was die Regierung verabsäumt: Er fördert Photovoltaik-Kleinanlagen.

Wenn die Politik zögert, ist privates Engagement gefragt. Nachdem die mit Klimaschutz und Energiestrategie schwer beschäftigte Regierung bei der bundesweiten Investitionsförderung für Photovoltaik-Kleinanlagen bislang zu keinem Ergebnis gekommen ist, springt Siblik SmartHome nun mit Fördergeld ein. Siblik fördert Klein-Anlagen bis 5 kWp mit bis zu 500 Euro pro Anlage, der Förderbetrag wird direkt auf das Konto Förderempfängers überwiesen. „Viele Konsumenten haben fix mit einer Verlängerung der Förderung gerechnet und werden seit März vertröstet. Wir wollen mit dieser Aktion einen Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung leisten und die Regierung an ihre Versprechen zu einer umweltfreundlichen Energiepolitik erinnern“, so Geschäftsführer Norbert Ahammer zur Aktion. Die Förderhöhe beträgt 100 Euro/kWp. Die Förderung richtet sich an Endkunden und startet sofort und läuft bis zur Ausschöpfung des bereitgestellten Betrags bzw. bis die KLIEN-Förderung wieder aktiviert wird. Eine Doppelförderung ist nicht möglich.

Info unter https://smarthome.siblik.com/

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben