Paneel als Schimmelblocker

Schimmel-Prophylaxe verspricht Brillux mit seinem KlimAir System. Das sind großformatige, dünnschichtige Wand-Paneele auf denen die Pilze nicht gedeihen.

Schimmelbefallene Wände sehen abstoßend aus und sind vor allen Dingen eine Gefahr für die Gesundheit. Zur Vermeidung von Schimmel hat Brillux das sogenannte KlimAir System im Portfolio. Sein Herzstück sind großformatige, dünnschichtige Paneele, mit denen sich Wände ohne nennenswerten Wohnraumverlust ausstatten lassen. Auf ihnen können die Pilze nicht gedeihen.

Die mit zehn Millimetern äußerst dünnen KlimAir Panels 1866 bestehen aus mineralischem, also nicht organischem Blähglasgranulat. Der Clou: Dieses robuste, aber feinporige Material nimmt ein Zuviel an Feuchtigkeit aus der Raumluft auf. Die Platten geben die Feuchtigkeit erst wieder an die Umgebung ab, wenn dort der Feuchtigkeitsgehalt sinkt. Feuchtigkeit wird so gepuffert und steht dem Schimmelpilzwachstum damit nicht an der Wandoberfläche zur Verfügung. Das mineralische Plattenmaterial bietet dem Schimmel zudem keinen Nährboden, denn sein alkalisches Milieu ist ganz gegen die Lebensart der gefürchteten Pilze eingestellt.

Eine zusätzliche Armierung sei nicht erforderlich, wenn die dünnen Platten auf Wand und Decke mit dem passenden KlimAir Klebespachtel 1868 auf Stoß angebracht und anschließend mit einer weiteren feinen Spachtelschicht in eine vollkommen plane Oberfläche verwandelt, so der Hersteller. Schon einen Tag später erhält die schimmelgeschützte Wand oder Decke den gewünschten Look: Die mit dem KlimAir System ausgestatteten Flächen lassen sich in jedem denkbaren Wunschfarbton mit glattem oder fein strukturiertem Finish gestalten. Als Schlussbeschichtung sind Silikatfarben und -beschichtungen vorgesehen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben