Peneele für die Akustik

Hunter Douglas bringt Wand- und Deckenverkleidungen aus Holz mit Nano-Perforierung. Mikroskopisch kleiner Löcher (Ø 0.5 mm) machen die Lochung fast unsichtbar.

Hunter Douglas ist weltweit bekannt für innovative, architektonisch hochwertige Decken- und Fassadenverkleidungen. Seit über 50 Jahren entwickelt die Firma moderne, intelligente und ästhetische Lösungen für die Bereiche Akustik, Thermik, Licht und Energie.

Nun hat Hunter Douglas Wand- und Deckenverkleidungen aus Holz mit Nano-Perforierung im Programm: Dank zahlloser, mikroskopisch kleiner Löcher (Ø 0.5 mm) verfügen die neuen Paneelen über exzellente akustische Eigenschaften, ohne dass die Ästhetik der Holzoberfläche beeinflusst wird. Die neuen Holzpaneelen mit Nano-Perforierung wirken edel und geben dem Raum Wärme. „Die Nano-Perforationen im Holzfurnier sind so winzig, dass sie mit bloßem Auge nur aus kurzer Distanz wahrgenommen werden können – anders als sonst übliche Lochungen, die Durchmesser von 5 bis 10 mm aufweisen“, erläutert Chris Wielenga, Business Manager für den Produktbereich Holz bei Hunter Douglas.
Die akustischen Eigenschaften überragen die herkömmlicher Holz-Paneele bei weitem: „Akustik-Tests haben ergeben, dass die nano-perforierten Paneelen über einen Absorptionsgrad von αw= 0.95 sowie einen NRC (Noise Reduction Coefficient) von 0.90 verfügen. Normal gelochte Standard-Paneelen schaffen meist nur Werte von αw: 0.75 mit einem NRC von 0.75.

Von den Maßen her können die Kunden aus Standardgrößen wie 600 x 600 mm oder 1800 x 600 mm wählen. Auch spezielle Größen können auf Anfrage gefertigt werden. Die maximale Länge für Wandpaneele liegt bei 2780 mm. Die Paneele sind in über 40 verschiedenen Furnieren und zahlreichen Oberflächen-Veredelungen erhältlich.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben