Porr Polen baut Bahn

Die Porr wurde von PKP PLK S.A. mit der komplexen Modernisierung der wichtigen Eisenbahnstrecke Oświęcim - Czechowice-Dziedzice in Südpolen beauftragt.

Mit einem Auftragswert von rund 116 Millionen Euro handelt es sich dabei um den bis heute größten Bahnbauauftrag für die Porr in Polen. Die Arbeiten werden bis Ende Juli 2021 abgeschlossen sein. „Da es sich um ein „Design and Build“-Projekt handelt, beginnen unsere polnischen Kolleginnen und Kollegen unverzüglich mit der Planung. Für ein derart komplexes Projekt sind hohe Bahnbau-Kompetenz und eingehende Kenntnis aller lokalen Gegebenheiten unverzichtbar. Somit ist dieser Auftrag erneut eine Bestätigung des ausgezeichneten Rufs, den die Porr in Polen genießt“, betont Karl-Heinz Strauss, CEO der Porr AG.
Die Strecke, die modernisiert wird, ist Teil der Eisenbahnlinie Nr. 93 Trzebinia-Zebrzydowice. Auf dem 21 km langen Abschnitt werden insgesamt 63 km Gleise und 106 Weichen erneuert sowie die komplette Leit- und Sicherungstechnik, die Oberleitung und 13 Bahnübergänge modernisiert. Alle Stationen werden mit neuen, behindertengerechten Bahnsteigen ausgestattet.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben