Laufen läuft aus

Der Keramik-Konzern Laufen schließt seine Produktion in Wilhelmsburg (NÖ). 130 der insgesamt 190 Mitarbeiter in Österreich sind beim AMS-Frühwarnsystem gemeldet.

Die Produktion am Standort Wilhelmsburg wird im zweiten Quartal 2020 eingestellt, teilt das Unternehmen in einer Aussendung mit. Aufgrund der geringen Auslastung werde künftig die Produktion von Sanitärkeramik künftig in Gmunden und anderen ausländischen Werken konzentriert, so Laufen. „Mit der weiter sinkenden Auslastung in Wilhelmsburg ist die Aufrechterhaltung der Produktion sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch nicht mehr vertretbar“, so die Aussendung.

Wilhelmsburg soll als Standort als Österreich-Zentrale des Unternehmens erhalten bleiben. Dort werden künftig das Management, Verwaltung, Finanzen, HR, IT, Lager und Logistik, Marketing und Vertrieb sowie technischer Support und Training untergebracht sein. Im Werk Wilhelmsburg werden seit rund hundert Jahren Sanitärkeramikprodukte produziert.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben