Laserscanner-Killer-Software

Software erstellt fotorealistische digitale Modelle von Gebäuden und Anlagen aus einfachen Panoramafotos und soll 3D-Laserscanner obsolet machen.

Das neugegründete Softwareunternehmen Framence hat eigenen Angaben zufolge ein innovatives und effizientes Verfahren zur Digitalisierung von Gebäuden und Anlagen entwickelt. „Aus einfachen Panoramabildern lassen sich nun mühelos und kostengünstig digitale Modelle ganz ohne Laserscanner erstellen“, so die Ansage. Die sogenannten Hybrid-Modelle, die auch vorhandene 2D-Pläne und 3D-Modelle integrieren können, erweitern die üblichen grafischen Modelle um eine Bildkomponente. Sie können zur Dokumentation von Baufortschritten oder von Lebenszyklen baulicher Anlagen und zum Aufbau Digitaler Zwillinge verwendet werden.

Der Framence Software dienen lediglich Panoramabilder als Grundlage zur Erstellung eines sogenannten Hybrid-Modells. Die Panoramabilder werden hierfür mit einer handelsüblichen Digitalkamera mit Fischaugenobjektiv aufgenommen. Durch das intelligente Softwareverfahren verhalten sich die aufgenommenen Panoramabilder wie echte 3D-Modelle und liefern alle Abmessungen. Es ist daher nur noch in Einzelfällen notwendig, mit echten 3D-Modellen zu arbeiten. Die Generierung von 3D-Modellen aus den Panoramabildern ist jedoch jederzeit möglich und weitgehend in der Software automatisiert. Außerdem ist auch eine einfache Integration in bestehende BIM-Modelle zur Darstellung der „as built“ Situation möglich.

Das innovative Verfahren ermöglicht auch den kostengünstigen und effizienten Aufbau eines Digitalen Zwillings, so Framence. Mit dem integrierten Asset-Managementsystem lassen sich Bilder, 2D- und 3D-Objekte mit Sachdaten verbinden und auf der enthaltenen Datenbank können Gebäude- und Anlagenstrukturen sowie alle notwendigen Merkmale gespeichert und mittels einer Suchfunktion schnell wiedergefunden werden. Darüber hinaus verfüge das Framence Hybrid-Modell über eine ganze Reihe von weiteren Funktionen wie Live-Bild-Anzeige, Sensorstatus- und Chart-Anzeige, Einblendung verdeckter Objekte und Ebenen sowie die Überblendung von 2D-Plänen mit 3D-Modellen (BIM) und Fotopanoramen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben