Holter holt weiter aus

Der Sanitär- und Heizungsgroßhändler Holter steigerte den Umsatz im Vorjahr auf 270, 2 Mio. Euro und präsentiert die neue Beratungs-Plattform Holter Home.

Der Sanitär- und Heizungsgroßhändler Holter war 2018 sehr erfolgreich. Mit einem Umsatz von 270,2 Mio. € erreichte das Familienunternehmen im Kalenderjahr 2018 ein Wachstum von 4,7 % im Vergleich zum Vorjahr (2017: 258,1 Mio. €). Mit einem Marktanteil von 22 % ist Holter eigenen Angaben zufolge der zweitgrößte Anbieter in Österreich.
Die Erfolgsfaktoren seien die Beratungsqualität, die Verdichtung des Netzes an Partnern und die Eröffnung neuer Ausstellungen, erklärt dazu der Holter-Geschäftsführer Michael Holter. Zusätzlich übernimmt der Sanitär- und Heizungsgroßhändler für immer mehr Vorlieferanten den Service beim Endkunden. „Wir sind eine Logistikzentrale für mehr als 650 Lieferanten. Effizienz wird daher großgeschrieben. Der Informationsbedarf beim Kunden ist mittlerweile so hoch, dass es das Gewerbe nur mehr mit großem Aufwand abwickeln kann. Daher arbeitet Holter gemeinsam mit den Installateuren Hand in Hand, um für den Endkunden die bestmögliche Beratung und den besten Service zu bieten“, erklärt Holter. Er sieht die intensive Zusammenarbeit mit den Gewerken sieht er als Investition in die Zukunft.

Wachstum durch Akquisition

Holter plant weitere Schritte in Bayern. „2019 wird die Markterschließung in Bayern weiter voranschreiten“, ergänzt Holter. Voraussichtlich im April 2019 übernimmt der Händler die Eisen Knorr AG mit Sitz in Weiden, Deutschland. Das Unternehmen aus der Oberpfalz wird zur Gänze – das heißt inklusive der 201 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der bestehenden Geschäftsfelder, dem Großhandel für Haustechnik, dem Produktionsverbindungshandel (PVH) sowie dem Stahl-Einzelhandel für baumarktrelevante Artikel. „Diese Übernahme ist ein wichtiger Schritt zur Umsetzung unserer Internationalisierungs¬strategie. „Derzeit klären wir Details der Übernahme, die bis 31. März 2019 abgeschlossen werden soll.“ Die Fritz Holter GmbH hat in Passau und Regensburg bereits zwei bestehende Standorte in Deutschland.

Geschäftsmodell: Alles aus einer Hand

Da die Anforderungen der Kunden an Installations- und Sanitärbetriebe stetig wachsen präsentiert Holter mit Holter Home eine neue Online-Beratungsplattform, von der sowohl Handwerksbetriebe als auch Konsumenten profitieren sollen. „Holter Home ist eine Plattform, auf der wir alle Leistungen unter einem Dach vereinen, sei es der Einbau einer neuen Heizung, eines neuen Bades, die Planung des Hauswirtschaftsraums oder Wellness-Bereichs“, erklärt dazu Verkaufsleiter Christian Rauchfuß.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben