Hoch hinaus mit Thyssenkrupp

Unternehmen stellt in New York 40 Aufzugsysteme für Hudson Yards- Gebäude

Thyssenkrupp Elevator wird für Hudson Yards bis zu 40 TWIN-Aufzugsysteme im ’50 Hudson Yards‘-Gebäude installieren. Im ’55 Hudson Yards‘-Bau kommen weitere 27 Aufzüge, in ‚The Shed‘ 12 Aufzüge und Fahrtreppen zum Einsatz. Hudson Yards ist das derzeit größte private Bauprojekt in der gesamten Geschichte der USA – und das größte in New York City seit dem Rockefeller Center. Darüber hinaus stellt thyssenkrupp auch MAX, die weltweit erste Cloud-basierte präventive Wartungslösung zur Verfügung, die die Ausfallzeiten von Aufzügen um die Hälfte reduzieren soll.

Dazu Andreas Schierenbeck, CEO von thyssenkrupp Elevator: „Wir haben das Potenzial, die gesamte Branche langfristig zu verändern – mit neuen Mobilitäts-Lösungen, die eine nachhaltige Stadtentwicklung unterstützen, den verfügbaren Platz optimal ausnutzen und den Transport so effizient wie nie zuvor machen. Der Vertrag mit Hudson Yards für dieses Mega-Projekt freut uns natürlich sehr.“ Beim TWIN-System bewegen sich zwei Kabinen unabhängig voneinander in einem einzigen Schacht und sollen so bis zu 40 Prozent mehr Passagiere als herkömmliche Aufzüge befördern.

Es handelt sich hierbei um die erste TWIN-Installation in New York. Diese soll in der ersten Jahreshälfte 2019 abgeschlossen sein.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben