Großhändler Holter spricht bayrisch

Der Welser Sanitärgroßhändler Holter macht sich in Bayern breit und kooperiert künftig mit dem Konkurrenten Richter & Röhrig.

Seit Anfang des Jahres mischt der Sanitärgroßhändler Holter in Bayern mit. Im Raum Regensburg und Passau ist Holter bereits als Großhandelspartner für Installateurkunden am Markt aktiv und bereitet die Eröffnung jeweils einer Bäderausstellung vor. Nun hat Holter mit Richter & Röhrig einen Partner gefunden, mit dem man künftig „zum sympathischen Leistungsführer“ werden möchte.
Die beiden familiengeführten SHK-Großhändler sind traditionsreiche Familienunternehmen, die auf eine mehr als 100-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Während Holter bereits von der fünften Generation geführt wird, ist bei Richter & Rörhrig mit Jan und Marcus Hofmann die vierte Generation am Ruder. „Wir sehen mit Holter als Partner die Möglichkeit, unsere Stärken mit dem Ziel einer noch besseren Kundenorientierung zu nutzen“, freuen auch sie sich auf die Zusammenarbeit. Die einzigartige Logistikkompetenz von Holter, gepaart mit der Marktkenntnis und dem Standortnetz von Richter & Röhrig sowie die Serviceorientierung, Flexibilität und Innovationskraft, die beide Unternehmen auszeichnet, betrachten sowohl Michael und Jasmin Holter als auch Jan und Marcus Hofmann als ideale Voraussetzung für eine erfolgreiche Partnerschaft. Wie diese Partnerschaft im Detail aussehen wird, ist in den nächsten Wochen Teil weiterer Gespräche.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben