Fronius erweitert den Wendekreis

Fronius Solar Energy zeigt auf der Fachmesse Intersola sein vielseitiges Portfolio für die Energiewende.

Neben Lösungen für die Sektorenkopplung werden auch mehrere neue Wechselrichter präsentiert. Die neuen Hybrid-Wechselrichter Fronius Primo GEN24 Plus und Fronius Symo GEN24 Plus sind eines der vielen Highlights der diesjährigen Intersolar. Damit bietet der Sonnenstromspezialist Speicherlösungen im einphasigen und dreiphasigen Segment sowie im höheren Leistungsbereich an. Die Wechselrichter sind einfach in der Handhabung und verfügen über innovative Features. Beispielsweise sorgen die individuellen Notstromvarianten für einen sehr hohen Grad an Versorgungssicherheit im Eigenheim. Eine der Innovationen, der PV Point, ermöglicht eine Basis-Notstromversorgung auch ohne Batterie, so Fronius.

Mit am Messestand ist auch der Projektwechselrichter Tauro. Der für den ungeschützten Außenbereich konzipiert (IP 65) ist und so zugeschnitten, dass er sich bestens für Großanlagen im Bereich von 100 Kilowatt bis fünf Megawatt eignet. Investitions-, und Betriebskosten von Großanlagen können mit diesem Wechselrichter auf ein Minimum reduziert werden. „Mit den neuen Wechselrichtern GEN24 und Tauro ist unser Produktportfolio komplett und wir können unsere Kunden bei all ihren Herausforderungen bestmöglich unterstützen“, resümiert Martin Hackl, Global Director Solar Energy, Fronius International GmbH.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben