Frizberg nimmt buchholzer

Hereschwerke des Gilbert Frizberg übernimmt Elektrotechnik-Konkursrest der Firma buchholzer + partner. 40 Mitarbeiter haben neuen Job.

Dass die Hereschwerke, ein Elektro- und Gebäudetechnikunternehmen aus Wildon auf Wachstumskurs ist, zeigt sich schon länger. Das Unternehmen beschäftigt rund 130 Mitarbeiter und gehört zur F-Energies Gruppe, die im Oktober 2018 mit ihrem Umsatz von 62 Millionen Euro erstmals unter die Top 100 der Steiermark gelistet wurde.

Nun wächst das Reich des Gilbert Frizbergs weiter: „Nach intensiven Verhandlungen mit dem Masseverwalter und der Familie Buchholzer bietet die Hereschwerke GmbH aus Wildon rund 40 Mitarbeitern aus dem Elektrotechnikbereich einen sicheren neuen Arbeitsplatz. Auch zahlreiche Anlagegüter und Aufträge sollen aus der Konkursmasse der buchholzer + partner GmbH übernommen werden“, so eine Aussendung.

Zur F-Energies Gruppe gehören neben der Hereschwerke auch die Global Hydro Energy GmbH. Das Unternehmen fertigt mit rund 200 Mitarbeitern in Niederranna (OÖ)Kaplan-, Pelton- und Francis-Turbinen im Bereich von 100 kW bis 25 MW.

Neben Gilbert Frizberg ist seit Anfang Jänner sein Sohn Richard als Geschäftsführer der Muttergesellschaft Franz Heresch & Co GmbH tätig. Er studierte Jus und war danach fünf Jahre im Business Operations sowie im Strategy & Integrations Bereich bei Kapsch TrafficCom tätig. Seit 2017 ist Richard Frizberg als Prokurist in der F-Energies GmbH tätig.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben