Frischluft für Landmark

Die Belüftungstechnik in den Full-Service Apartments des früheren Philips-Hauses kommt von Trox Austria.

„Phils Place“ nennt sich das ehemalige „Philips Haus“ am Wienerberg, dessen Verwandlung vom Wiener Architekturbüro Josef Weichenberger architects + Partner realisiert wurde. Geboten werden hier Full‐Service Apartments, welche Geschäftsleuten für Lang‐ sowie Kurzaufenthalte kleine, aber sehr hochwertige Wohnungsmöglichkeiten gewähren. Für beste Luft und sicheren Brandschutz sorgt im Auftrtag der Immobilienunternehmen 6B47 Real Estate Investors AG und der Sans Souci Group Trox Austria.

Die kleinen Wohnungen mit ein 31 bis 46 Quadratmetern Wohnfläche sind ideal für vielreisende Manager und Expats. Die hellen Wohnungen weisen eine lichte Raumhöhe von bis zu 3,5 Metern auf. Für die perfekte Belüftung wurden die besonders leisen, effizienten und wartungsfreien Volumenstrom‐Regelgeräte der Serie VFC für niedrige Strömungsgeschwindigkeiten und TVR‐Easy für Standard‐Volumenstrombereiche und von Trox ausgewählt.

Ein sehr hoher Wert wurde auch auf die Gebäudesicherheit gelegt. Für den Fall eines Feuers wurde auf die Brandschutzanlagen von Trox Austria gesetzt. Das Brand‐ und Rauchschutzkonzept stützt sich auf ein sehr sicheres Druckbelüftungssystem. In den Stiegenhäusern des Hauses wurden drei und bei den Feuerwehrliften zwei Druckbelüftungssysteme eingebaut, die sich dank einer patentierten Technologie selbst mechanisch regeln und den Überdruck ausgleichen. Das funktioniert mit Hilfe von integrierten, federbelasteten Druckentlastungsklappen selbsttätig ohne zusätzliche Komponenten. Steigt der Überdruck über den vorgesehenen Wert von 50 Pascal an, so öffnen die Klappen und ein Teil des Ventilator‐Volumenstromes zirkuliert innerhalb des Gerätes. Öffnen sich Türen und der Druck sinkt ab, schließen über Federkraft unmittelbar die Druckentlastungsklappen und der volle Volumenstrom steht für die Durchströmung der offenen Tür bereit. Dadurch werde garantiert, dass die Flucht‐ und Rettungswege im Brandfall rauchfrei bleiben, so Trox. Sie stehen also in Notsituationen den Bewohnern wie auch den Einsatzkräften als sichere, rauchfreie Wege zur Verfügung.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben