EnOcean holt Microsoft

Die EnOcean Alliance hat erheblich expandiert und ihr Programm für die Gebäudeautomation und das Internet der Dinge mit Microsoft als Board- und Promoter-Mitglied der EnOcean Alliance verstärkt.

Mit über 400 Mitgliedern weltweit ist die EnOcean Alliance eine der erfolgreichsten Allianzen für intelligente Gebäudesteuerung. Die Non-Profit-Organisation standardisiert und entwickelt intelligente Gebäudelösungen mit integrierter batterieloser Energy-Harvesting-Technologie. Ihr Board of Directors vereint Vertreter international führender Lösungsanbieter für Gebäudeautomation, Smart Home und Internet der Dinge.

Um die mit drahtlosen Sensoren auf Basis der EnOcean-Technologie erfassten Daten zu analysieren und zu visualisieren konnte nun Microsoft als Board- und Promoter-Mitglied der EnOcean Alliance gewonnen werden.

Thomas Frahler, Business Lead Internet of Things bei Microsoft Germany erklärt dazu: „Als Mitglied der EnOcean Alliance fördern wir Innovationen und Standardisierungen in der intelligenten Gebäudesteuerung. Wir befähigen Unternehmen, moderne Technologien schnell einzusetzen und eigene digitale Kompetenzen aufzubauen, um digitale Dienste anzubieten. Dafür teilen wir mit Kunden und Partnern unsere Technologieexpertise sowie die Erfahrungen unserer eigenen Transformation und bieten eine umfassende, global skalierbare und sichere Cloud-Infrastruktur sowie neuste Technologien. Wir erleichtern Unternehmen den Einstieg in das Internet der Dinge, egal wo sie aktuell stehen und unabhängig von Cloud, Software oder Geräten.”

Die EnOcean Alliance bietet den Vorteil eines breiten Ökosystems mit 5.000 interoperablen Sensoren und Aktoren verschiedener Hersteller für intelligente Gebäude, das sich in mittlerweile über 1.000.000 Gebäuden weltweit bewährt hat.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben