Eine Pumpengruppe für Heizen und Kühlen

Mit der Entwicklung der CoolBloC-Produktfamilie hat PAW eine Pumpengruppe entwickelt, die für kombinierte Heiz- und Kühlkreise geeignet ist. Zur Wahl stehen zwei Ausführungen, für direkte/ungemischte sowie für gemischte Anlagen mit 3-Wege-Mischer und Bypass.

In der Gebäudetechnik kommen immer häufiger Wärmepumpensysteme zum Einsatz. Sie kombinieren die Beheizung von Gebäuden im Winter und die Klimatisierung im Sommer. Was bei vielen Wärmepumpen möglich ist, stellt für die notwendige Pumpentechnik eine besondere Herausforderung dar – wegen des möglichen Kondensatanfalls im Kühlbetrieb sind die konventionellen Heizungs-Pumpengruppen nicht geeignet.

Pumpengruppe CoolBloC

Die Lösung liefert PAW: Die Pumpengruppen CoolBloC können sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen eingesetzt werden. Dazu ist die Hocheffizienzpumpe für unterkühlte Medien ausgelegt, je nach Ausführung von Grundfos bzw. Wilo für Medientemperaturen von -10 bis +95 °C. Ebenso sind sämtliche weitere Komponenten an die besonderen Anforderungen angepasst. Dazu zählen die kondensat- und oxidationsfesten Armaturen und die thermische Trennung vom Mischer zur Vermeidung von Kondensat aus der Elektrotechnik. Zudem verwendet PAW gebrauchsmustergeschützte Dichtlippen in der Design-Isolierung aus EPP, die bis 130 °C formbeständig ist.

Der CoolBloC C31 wird in Anlagen bis 46,5 bzw. 50 kW für die Boilerladung und für den gleitenden Heizbetrieb eingesetzt. Der CoolBloC C34 eignet sich für Anlagen bis 43 bzw. 48 kW im mischergeregelten Heiz- und Kühlbetrieb. Hier verfügt der 3-Wege-Mischer über einen variabel einstellbaren Bypass von 0 bis 50 %. Beide Ausführungen liefert PAW in den Nennweiten DN 25 und DN 32.

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben