Echter Glas-Minimalismus

Die Dusch-Manufaktur Palme setzt mit der neuen Echtglas-Dusche „Tube“ ein klares Statement.

Sieht man sich um Duschen um, braucht man viel Zeit und Ausdauer. Die Vielfalt ist enorm, dennoch gibt es wenig herausragende Modelle. Die renommierte Dusch-Manufaktur Palme aus Taufkirchen an der Pram versucht mit der neuen Echtglas-Dusche „Tube“ herauszuragen und tut es tatsächlich auch. Nicht mit Überladung, sondern dem Gegenteil.

Entworfen vom Designer Martin Ballendat setzt Palme mit der Premiumdusche ein bemerkenswertes Design-Statement. Die Dusche ist auf das absolut Wesentliche – das unberührte Glas – reduziert, den konstruktiven Kern bilden maximal zwei vertikale Metallrohre. Die haben einen Durchmesser von 32 mm und sind aus poliertem Flugzeug-Aluminium. Auf dem Boden abgestützt und an der Wand verankert geben diese hochfesten Rohre den Duschen in Kombination mit kaum sichtbaren Wandanschlussprofilen die notwendige Stabilität – und setzen durch ihre optisch komplett zurückgenommene Funktion zugleich einen bemerkenswerten Design-Akzent.

Optional kann die „Tube“ um eine Reling erweitert werden, in die sich ganz einfach intelligente Accessoires, wie beispielsweise ein Klappsitz, einhängen lassen. Auch eine dazu passende Baby-Badewanne ist in Arbeit, womit die Dusche über alle Lebensphasen hinweg einen zusätzlichen Mehrwert bieten soll. Die neue Design-Dusche aus 8 mm starkem Einscheiben-Sicherheitsglas ist ab sofort zum Einbau in der Nische oder als Eckeinstieg lieferbar. Für besonders exklusive Bäder mit entsprechendem Raumangebot gibt es zudem eine freistehende Walk-In-Variante.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben