Crosetto wird neuer Wienerberger CFO

Die Wienerberger AG bestellt Carlo Crosetto zum neuen Finanzvorstand. Er folgt damit ab 1. März 2020 Willy Van Riet nach, der mit Ende 2019 nach 12 Jahren aus familiären Gründen ausscheidet.

Carlo Crosetto ist ein erfahrener Manager mit großer internationaler Expertise. In seiner 26-jährigen Karriere war er im Finanzbereich in verschiedenen Führungspositionen im Daimler-Konzern in Europa und Asien tätig. Danach war er CFO der RMA Group, einem führenden südostasiatischen Mischkonzern, und seit 2017 CFO des im M-DAX notierten deutschen Anlagen- und Maschinenbaukonzerns Dürr AG.

Wienerberger CEO Heimo Scheuch dankt seinem Vorstandskollegen: „Willy Van Riet ist seit zwei Jahrzehnten eine feste Stütze unseres Unternehmens und hat unseren Erfolgskurs seit 2007 als CFO ganz entscheidend mitgestaltet. Ich bedanke mich im Namen des gesamten Teams für seine herausragende Leistung. Ohne ihn
wären wir nicht in der Lage, die aktuellen Wachstumschancen so gut zu nutzen.

Der Vorstand der Wienerberger AG wird sich ab 1. März 2020 aus Heimo Scheuch (CEO), Carlo Crosetto (CFO) und Solveig Menard-Galli
(CPO) zusammensetzen. Scheuch wird vom 1. Januar 2020 bis zum Amtsantritt von Carlo Crosetto am 1. März 2020 alle Aufgaben des CFO übernehmen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben