Box auf Stelzen

Es steht schon einige paar Monate direkt am Kreisverkehr in Vitis (NÖ), nun wurde es offiziell präsentiert. Das Bauwerk nennt sich „ZiKK 2.0 – Das Plug-In Haus“. Die Haus-Technikbox stammt vom Großinstallateur Appel.

ZiKK steht für Zimmer, Kuchl, Kabinett und für das 21. Jahrhundert. Das Haus wird in vier Modellen angeboten und verfügt über herausragenden ökologischen Eigenschaften, so der Gründer Stefan Schrenk, der mit seinen Partnern drei Jahre lang an der Entwicklung des Hauses getüftelt hat.

Der Bau basiert auf einem Baukastensystem der Lukas Lang Building Technologies GmbH und der vorproduzierten Technikbox von Appel mit der gesamten Haustechnik. So kann jedes der Haus-Modelle zwischen 47 und 101 Quadratmetern in fünf bis zehn Tagen Bauzeit schlüsselfertig übergeben werden. „Es ist die Summe aller intelligenten Erfindungen, bewehrten Prüfungen und Weiterentwicklungen der letzten 20 Jahre in der Baubranche“, zeigt sich Lukas-Lang-Architekt Kilian Mattitsch stolz auf das Niedrigenergie-Smart-Home, bei dem sich Beschattung, Licht, Heizung per App steuern lassen.

Das eben eröffnete Musterhaus in Vitis bietet auf 77m2, eine Wohnküche, zwei Schafzimmern und Terrasse. Je nach Größe liegen die Preise für die schlüsselfertige Errichtung zwischen 189.000 und knapp 300.000 Euro. Der Vertrieb von ZiKK erfolgt über das Partnerunternehmen LeanWorks, Details gibt es www.zikk.at

Keine Kommentare

Kommentar schreiben