Botanik in der Megafactory

Die Güntner Gruppe, globaler Marktführer in der Kälte- und Klimatechnik, feierte kürzlich die Eröffnung ihres neuen Werks in Sibiu in Rumänien. Zur Mitarbeiter-motivation sind die Hallen mit Pflanzen bestückt.

Nach einer Rekordbauzeit von nur acht Monaten wurde die Fabrik Sibiu II mit einer ebenerdigen Produktionsgrundfläche von mehr als 30.000 m² auf einem Gesamtareal von sieben Hektar fertiggestellt.
Mit der neu konzipierten Produktionslinie soll die Megafactory ein Optimum an Flexibilität ermöglichen, um zukünftigen Produktions-Herausforderungen gewachsen zu sein. Bereits Sibiu I verfügte über den höchsten Automatisierungsgrad in der gesamten Gruppe und das neue Werk wird hier nochmals Produktionsmöglichkeiten erschließen – von hochautomatisierten, selbstbestückenden Blechbearbeitungszentren, die in bester KI-Logik selbstständig über Produktionsschritte entscheiden, bis zu autonomen Intralogistik-Konzepten, deren mobile Industrieroboter die Teilelieferung zwischen einzelnen Arbeitsstationen übernehmen.

Grünzeug und Licht heben Produktivität

Bei der Ausarbeitung des Konzepts für ihre größte Produktionsstätte konzentrierte sich die Gruppe auch auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter – Ergebnis sei ein angenehmes und produktives Arbeitsumfeld. Im Werk Sibiu II wird das „Planted-Plant“-Konzept der Gruppe umgesetzt ‒ mit natürlichen Pflanzen, die in die Konstruktion des Gebäudes integriert sind. Natürliches Licht, großräumige Bepflanzung sowohl an den tragenden Säulen der Halle als auch in separaten Insel-Bereichen erzeugen ein einzigartiges Klima für die Mitarbeiter und lassen spürbar werden, welche Priorität sorgsam designten Produkten und ihrer Herstellung zugemessen wird. Künftig soll dieser Ansatz auch in anderen Güntner-Werken umgesetzt werden. Untersuchungen zeigen, dass sich das Arbeiten in einer natürlichen Umgebung äußerst positiv auf die Gesundheit und Zufriedenheit auswirkt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben