Aus für Halogen- Lampen

Das Halogen-Zeitalter ist vorbei. LED Birnen bieten überzeugende Argumente

Ab dem 1. September 2018 dürfen in den Eu- Ländern keine Halogenlampen mehr in den Handel kommen. Hiermit tritt die nächste Stufe der Ökodesign- Richtlinie der EU in Kraft.  „Die Glühlampen Technologie hat ausgedient. Die Energieeffizienz und Lebensdauer der LED- Lampen sind rund sieben Mal höher als bei klassischen Halogenlampen“, erklärt Bernd Schäppl, Experte bei der österreichischen Energieagentur.

Vorhandene Restbestände dürfen noch verkauft werden, allerdings dürfen keine neuen mehr auf den Markt kommen. Es besteht jedoch kein komplettes Produktionsverbot. Die Produktion für Exportmärkte außerhalb der EU ist nach wie vor zulässig.

Als Ersatz steht ein großes Sortiment an LED- Lampen  zur Verfügung, das der Beleuchtungscharakteristik der Halogenbirnen sehr ähnlich ist. Doch vor allem punktet die LED- Birne mit massiven Kosteneinspar- und Energieeinsparpotenzialen. Ihre Lebensdauer ist sieben Mal höher, auch bei den Beschaffungskosten hat sie mit drei € (im Vergleich zu zehn € bei der Halogenlampe) die Nase vorn.

Ein weiterer Unterschied zeigt sich bei den Betriebskosten: Für den Betrieb einer LED- Lampe sind über den Zeitraum von zehn Jahren 15 bis 20 € anzusetzen, eine Halogenlampe kommt auf 100 €.

Einen guten Überblick über die energieeffizientesten LEDs, sowie Tipps zum Kauf will die Website www.topprodukte.at bieten.

Ebenfalls absehbar ist der Abschied für Energiesparlampen. Diese werden voraussichtlich ab 2021 vom Markt genommen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben