Artweger rückt in die Mitte

Artweger hat Duschkabinen-Serien auf dem Markt, deren Preisniveau deutlich unter seinen bekannten Premiumprodukten liegt. Damit möchte man Ersteinrichter und kostenbewusste Sanierer ansprechen.

Mit den Duschkabinen-Serien Artweger Dynamic und Move sowie den Duschsystemen Artshower fertigt das Bad Ischler Unternehmen jetzt auch Sanitärprodukte für den Ersteinrichter und kostenbewussten Sanierer.

„Es war uns bei der Entwicklung wichtig, dass sich unsere Kundinnen und Kunden auf die gewohnte Funktionalität verlassen können“, beschreibt  Artweger Geschäftsführer Gerhard Aigner die Idee hinter der Linie. „Wesentliche Kundennutzen der Artweger Duschkabinen sind daher auch bei den neuen preisstarken Serien zu finden.“ So soll das Sortiment mit dem dauerhaft reinigungsfreundlichen Artclear GLlas, dem bekannten Vario Dicht System, einer einfachen Montage und höchster Qualität mit Fertigung in Österreich punkten.

Mit den neuen Serien an Duschkabinen will Artweger neue Zielgruppen ansprechen, die einerseits Wert auf Qualität und Langlebigkeit legen, andererseits aber besonders auf den Preis achten. „Ein Häuslbauer oder Käufer einer Eigentumswohnung hat viele Kosten gleichzeitig zu tragen. Diesen Kunden bieten wir jetzt ein Qualitätssortiment, das sich durch ein besonderes Preis-Leistungsverhältnis auszeichnet“, so Gerhard Aigner.

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben