50Hertz Netzquartier Berlin

Das 50Hertz Netzquartier Berlin, ein Bau der Grazer Love-Architekten, ist mit der weltweit ersten DGBN-Zertifizierung „Diamant“ ausgezeichnet.

„Energie ist ein Thema, das uns als Architekten wahnsinnig beschäftigt“, erklärte der Grazer Architekt Mark Jenewein, einer der drei Partner der Love Architecture and Urbanism ZT GmbH beim jüngsten energytalk. Er stellte das vielfach ausgezeichnete Bürogebäude 50Hertz Netzquartier Berlin vor. Das in Partnerschaft mit Kadawittfeld Architektur entstandene Projekt wurde vor rund zwei Jahren fertiggestellt und hat als weltweit erstes Gebäude die Auszeichnung „DGNB Diamant“ erhalten.

Der Bezug zur Energie ist nicht weit hergeholt, ist doch 50Hertz ein (ehemals ost-deutscher) Stromnetz-Betreiber, der sein neues Hauptquartier in der prominenten Berliner Innenstadtlage „Am Hamburger Bahnhof“ nach einem internationalen Wettbewerb von Love/Kadawittfeld realisieren ließ. „Architektonisch präsentiert sich das Bauwerk als Überlagerung von drei verschiedenen Strukturen: Dem horizontalen Rhythmus der Geschoßebenen, dem außenliegenden Tragwerk mit netzartiger Struktur und den innenliegenden orangen Kernen“, erklärt Love seinen Entwurf. „Ein Stapel von Platten in einem außenliegenden kreuzförmigen Tragwerk aus druck- und zugbelasteten Stützen“, so Mark Jenewein beim energytalk.

Das außenliegende Tragwerk aus weißen Stahl-Verbundstützen (Dia-Grid) ermöglicht stützenfreie Innenräume entlang der Fassade und somit eine flexible Innenraumnutzung. Jenewein dazu: „Das ergibt 15,5 m² Nutzfläche pro Mitarbeiter.“

Anders herum gerechnet: 17.369 m² Nutzfläche, davon fast 12.000 m² Büro-, 807 m² Konferenzräume und 153 m² Kindertagesstätte. 13 Geschoße oberirdisch, eines unterirdisch ergeben rund 51 Meter Gebäudehöhe. Das Grundstück misst 8.144 m², die Bruttogeschoßfläche beträgt 24.822 m², 6.041 m² liegen unterirdisch.

Love Architecture & Urbanism wurde 1997 von Bernhard Schönherr, Mark Jenewein, Herwig Kleinhapl und Thomas Pucher gegründet, Letzterer ist 2005 ausgestiegen. Anfangs wurden die jungen Architekten auch schon mal als „Boygroup“ bezeichnet und phasenweise auch belächelt.

Projekte wurden bisher in Österreich, Deutschland, Japan, den USA und Südkorea realisiert. Der Erfolg mit 50Hertz Berlin veranlasste Love zur Büro-Filialgründung in Berlin. Am Büroneubau für die WSW Wuppertaler Stadtwerke wird zusammen mit der Grazer Lorenz Consult bereits geplant.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben