Vorzeige-Schlaf-Stätte

Habt acht! Bundesheer sticht den Spaten für Öko-Vorzeigeprojekt im steirischen Feldbach. Das Investitionsvolumen beträgt 7 Millionen Euro.

Kürzlich erfolgte der Spatenstich für die Neuerrichtung eines Unterkunftsgebäudes in der Von-der-Groeben-Kaserne in Feldbach. Das Gebäude wird als Holzriegelkonstruktion errichtet, die Kosten des Projektes betragen sieben Millionen Euro. „Dieses Gebäude wird ein Vorreiter sein und die Kaserne wird dadurch zu einer Vorzeigekaserne für ganz Österreich werden. Es ist ein ökologisches und nachhaltiges Produkt, der Bau selbst ist zukunftsweisend. Es wurde bewusst der Baustoff Holz gewählt, um die Regionalität und die Wertschöpfung österreichischer Unternehmen zu stärken“, so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Das neue Unterkunftsgebäude, geplant von sps Architekten, wird eine Kapazität von rund 260 Betten in 2-Personen- und 4-Personenzimmern besitzen. Das Gebäude wird mit „klimaaktiv Gold Standard“ erbaut; das heißt, es werden umwelt- und klimaschonende Materialen zum Bau verwendet. Künftig wird im Betrieb nur mehr etwa ein Viertel der Energie zur Deckung des Wärmebedarfs gegenüber Standardbauten benötigt. Insgesamt werden sieben Millionen Euro investiert, davon bereits heuer 1,3 Millionen Euro in die lokale Wirtschaft. Die modulare Holzriegelbauweise ermöglicht eine kurze Bauzeit, daher kann das Gebäude bereits im Herbst 2021 bezogen werden. Fast gleich lang dauerte es von der Bekanntgabe des Wettbewerbssiegers im August 2019 bis zum nunmehrigen Spatenstich.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben