Deutscher Großauftrag für Strabag

Die Strabag soll Deutschlands längste Autobahnbrücke auf acht Fahrspuren ausbauen. Der Auftragswert liegt bei 200 Millionen Euro.

Die Kölner Strabag AG wird die Hochstraße Elbmarsch, die mit 3,84 km längste Straßenbrücke Deutschlands, auf der BAB 7 in Hamburg von drei auf vier Spuren je Fahrtrichtung ausbauen. Den Auftrag der Deges im Volumen von mehr als € 200 Mio. realisiert eine Arbeitsgemeinschaft der Strabag-Direktionen Brückenbau und Nord.

Strabag arbeitet derzeit an der Ausführungsplanung, parallel haben die Bauarbeiten mit der Baustelleneinrichtung, dem Rückbau und den Tiefgründungsarbeiten bereits begonnen. Im Zuge der geplanten Verbreiterung der Hochstraße Elbmarsch sollen etwa 19.200 m³ Beton verbaut werden. Zudem müssen 15.000 m Stahlgeländer erneuert werden. Der Ausbau soll bis Ende April 2027 abgeschlossen sein.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben