Umsatzplus bei pastösen Putzen

Der Markt für Fassadenputze wuchs in Österreich im Jahr 2019 robust. Zuwächse gab es jedoch nur noch bei pastösen Putzen.

Das Geschäft der Hersteller von Putzen zur dekorativen Fassadengestaltung entwickelte sich am Inlandsmarkt im vergangenen Jahr konstant. Laut aktuellem Branchenradar „Fassadenputze in Österreich“ erhöhten sich die Herstellererlöse im Jahr 2019 um 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 76,6 Millionen Euro.

Befeuert wurde der Markt von der steigenden Nachfrage nach gedämmten Gebäudefassaden. Zuwächse gab es diesbezüglich sowohl im Neubau als auch in der Renovierung. Die Erneuerung strukturierter Putzfassaden entwickelte sich im letzten Jahr hingegen signifikant rückläufig. Infolge stieg nur der Umsatz mit pastösen Putzen um 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 70,3 Millionen. Trockenputze stagnierten erlösseitig auf dem Vorjahresniveau.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Keine Kommentare

Kommentar schreiben