Sika erzielt Rekordumsatz

Im vergangenen Jahr erzielte die Sika Gruppe mit einem Plus von 14,4% einen Rekordumsatz von 7,6 Milliarden Euro.

Sika blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Der Umsatz wurde gegenüber dem Vorjahr um 14.4% auf 7,6 Milliarden Euro gesteigert, in Lokalwährungen entspricht dies einer Steigerung von 16.3%.  Der Betriebsgewinn erhöhte sich um 11.5% auf 994 Millionen Euro. Der Reingewinn belief sich auf 715 Millionen Euro, was einem Zuwachs von 10.4% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der operative freie Geldfluss konnte mit rund 940 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr verdoppelt werden.

Paul Schuler, CEO von Sika, ist erfreut: „Mit einem starken Umsatzplus von 16.3% haben wir unser Umsatzziel von CHF 8 Milliarden für das Geschäftsjahr 2019 mit CHF 8.11 Milliarden übertroffen. In einem schwierigen Marktumfeld haben wir weitere Rekordergebnisse bei Betriebsergebnis, Gewinn und Geldfluss erzielt und sind davon überzeugt, dass wir unsere positive Wachstumsdynamik auch in den nächsten Jahren beibehalten werden.“

Im Oktober 2019 wurde die neue Wachstumsstrategie 2023 lanciert und der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Ziele sehen neben einem jährlichen Wachstum in Lokalwährungen von 6-8% ein erhöhtes EBIT-Margen-Ziel von 15-18% vor, das ab 2021 erreicht werden soll. Wichtigste Eckpfeiler der neuen strategischen Unternehmensausrichtung sind neben den ambitionierteren Finanzzielen insbesondere die Einführung des achten Zielmarkts “Building Finishing“ sowie die Fokussierung auf operationelle Effizienz und die gezielte Ausrichtung des Konzerns auf Nachhaltigkeit.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben