NÖ-Installateure: Das Viertel entscheidet

Die Arbeiterkammer Niederösterreich hat bei 46 Installateuren in NÖ ihre Preise erhoben. Es gibt Differenzen bis zu 60 Prozent.

Abgefragt wurden der Stundensatz eines Facharbeiters bzw. einer Partie sowie die Kosten für den Anfahrtsweg. Dabei zeigten sich teils große Preisunterschiede. Die Stunde eines Facharbeiters kostet zwischen 60 und 98 Euro. Das bedeutet eine Preisdifferenz von mehr als 60 Prozent zwischen dem günstigsten und dem teuersten Anbieter. Die Partiestunde (Facharbeiter & Helfer oder Lehrling) liegt zwischen 99 und 156 Euro (Differenz rund 58 Prozent).

Eine wesentliche Rolle bei der Preisgestaltung spielt der Standort des Betriebs. Die höchsten Stundensätze für Facharbeiter werden im Weinviertel verrechnet, gefolgt vom Industrieviertel. Beim Stundensatz für eine Partie liegt wiederum das Industrieviertel mit 122,40 Euro (Median) vorne. Durchschnittlich 5 bis 10 Euro weniger hingegen fallen bei der Partiestunde im Wald- und im Mostviertel an, so die AK.

Fahrtkosten: Pauschal oder nach Arbeitszeit

Bei der Erhebung wurden die Kosten für die Anreise im und um das Ortsgebiet bis 15 Kilometer abgefragt. Die Antworten reichten von „kostenlos im Ortsgebiet“ bis hin zu 72 Euro. Je nach Unternehmen werden die Kosten als Pauschale, nach gefahrenen Kilometern oder als Arbeitszeit mit dem jeweilig gültigen Stundensatz der Facharbeiter abgerechnet.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben