Guntamatic in Kurzarbeit

Der Hersteller von Biomasseheizungen reagiert ebenfalls auf die Corona-Krise und schickt seine Mitarbeiter in Kurzarbeit.

Guntamatic fährt die Produktion zurück. „Derzeit wird nicht voll produziert“, verkündet Manuel Kieslinger, Marketing-Chef bei Guntamatic. Bei der Auslieferung der Heizungen gebe es aber keine Probleme. Nach wie vor werden die Kunden beliefert.

Was die Mitarbeiter betrifft, so beantragt das Unternehmen Kurzarbeit. Zusätzlich werden innerhalb des Betriebs zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um das Personal zu Schützen – Home-Office gibt es derzeit noch nicht.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Keine Kommentare

Kommentar schreiben