Gaulhofer kooperiert mit Solarlux

Die Partner wollen neue architektonische Gestaltungsdimensionen bieten und den Trend zu großen Glasflächen mitgestalten.

1 und 1 ergibt 2. Der Fensterhersteller Gaulhofer und das auf Glasfaltwände fokussierte Hersteller Solarlux kooperieren. Gaulhofer-CEO Thomas Braschel erklärt: „Mit den Solarlux-Glas-Faltwänden komplettieren wir unser Angebot für unsere Fachpartner und damit für Endkunden. So eröffnen wir neue Wohnräume.“ Kommt eine Solarlux-Glas Faltwand aus dem Hause Gaulhofer, sollen jetzt Holzart, Oberflächen und Beschichtungen mit den Fenstern und Türen von Gaulhofer harmonieren. Damit will man einen Mehrwert für Fachpartner bieten.

Trend zur Raumentfaltung

Glas-Faltwände stellen eine Alternative zu Hebe-Schiebe-Türen dar und liegen immer mehr im Trend, so Thomas Braschel: „Der nahtlose Übergang vom Wohnraum in die Natur und individuelle Objektgestaltung sind hier die Treiber.“ Das wesentliche Merkmal der Glas-Faltwände ist das Ziehharmonika-Faltprinzip. Die Glas-Faltwand-Familie mit Systemen aus Aluminium, Holz oder einer Kombination aus Holz/Aluminium bietet laut Gaulhofer viel Gestaltungs- und Designfreiheit.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben