Einmal Beton tanken

Im Sommer 2020 startet Liebherr mit der Markteinführung der Betontankstelle. Für den Endkunden soll damit eine flexible Versorgung entstehen.

Schneller und einfacher Zugang zu Beton: Dies ermöglicht die neue Betontankstelle von Liebherr. Baustoffanbieter haben mit ihr die einzigartige Möglichkeit, ihre Kunden, wie Profi-Kleinabnehmer oder auch Heimwerker, flexibel zu versorgen. Durch die verstellbare Betonabgabe kann der Beton mit kleinen Anhängern bis hin zum großen Fahrmischer abgeholt werden.

Dank des Geschäftsmodells und der einfachen Bedienbarkeit der Betontankstelle können Kleinabnehmer zeitsparend mit Beton im wirtschaftlichen Selbstabholer-Betrieb bedient werden. Käufer der Betontankstelle können ihr Portfolio weiter ausdehnen: Ihre Kunden könnten dadurch Frischbeton vom gleichen Anbieter wie ihre restlichen Baustoffe beziehen, was einen erheblichen Mehrwert bietet.

Das Prinzip basiert darauf, dass der Endkunde aus einem Repertoire an verschiedenen Beton- und Estrichsorten seine individuell benötigte Menge an Beton ab 0,15 m³ auswählen kann. Dem Betreiber der Betontankstelle ermöglicht dies, alle individuellen Kundenwünsche bedienen zu können. Anschließend wird das gesamte Fahrzeug unter der Anlage positioniert. Der Mischvorgang kann einfach und bequem per QR-Code gestartet werden. Innerhalb der nächsten 2 bis 3 Minuten wird der Frischbeton direkt in den Anhänger oder Fahrmischer abgegeben. Die fertig aufgestellte Anlage benötigt eine Stellfläche von ca. 100 m2.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben