Auf der Couch durchs Musterhaus

Im virtuellen Musterhauspark von Vario-Haus kann man sich erst einmal einen Überblick über die verschiedenen Optionen schaffen, bevor es ans individuelle Planen geht.

Das neue Online-Tool von Vario-Haus ermöglicht mehr als ein Musterhausbesuch in der „realen“ Welt: Eine Besichtigung rund um die Uhr und in jedem Licht bequem von der Couch aus. Wer alle Haustypen sehen will, muss nicht mehr sämtliche Musterhausparks abklappern, sondern es reicht ein Besuch der Vario-Haus Webseite.

Speziell Interessenten aus Italien, Deutschland oder der Schweiz hätten besonders weite Anreisen. „Mit dem ersten virtuellen Musterhauspark können wir nun Abhilfe schaffen“, erzählt Daniel Gruber, Prokurist und Junior-Chef des Fertighausanbieters. „Auch die Stimmung im Wohnzimmer kann man erleben“, beschreibt Gruber das neue Tool, „denn es ist möglich, verschiedene Tageszeiten zu simulieren. Man kann quasi mit einem Klick die Sonne untergehen lassen.“

Fünf real existierende Musterhäuser

Erstellt wurde das neue Tool mit Hilfe der Grazer Firma Golem Digital. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, Immobilienfirmen den Schritt in die Digitalisierung zu erleichtern. „Anstatt eines seitenlangen Exposés oder 2D-Plänen kann das zukünftige Eigenheim nun virtuell und interaktiv erkundet werden“, erklärt Elias Remele, Leiter des Bereichs Immobilienmarketing.

Insgesamt stehen den Interessenten fünf real existierende Musterhäuser sowie fünf visualisierte Musterhäuser in drei unterschiedlichen Umgebungen zur Online-Besichtigung zur Verfügung. Ein noch besseres Gefühl für jedes Haus bekommt man mit Hilfe einer Virtual Reality-Brille, die die Bauberater im Rahmen eines Erstgesprächs zur Verfügung stellen. So kann sich der Betrachter noch genauer vorstellen, wie es sich in einem solchen Haus leben könnte.

Ausprobieren lässt sich das Tool hier

Keine Kommentare

Kommentar schreiben