Neuer Baugruppen-Luxus

2,8 m Raumhöhe, ein 33 Meter langer Schwimmteich, Werkstätte und Dachterrassen. Mit rund 500 m2 Gemeinschaftsflächen definiert das Projekt Seeparq Wien neue Qualität.

Das Seeparq ist ein Pionierprojekt für schönes Wohnen mit gemeinschaftlichem Leben, Arbeiten und Mitgestalten entlang heutiger Bedürfnisse“, erläutert Bauträger und Projektleiter Fritz Oettl, der mit der Architektin Ursula Schneider von POS Architekten in Aspern bereits das zweite Baugruppenprojekt im Eigentumsmodell entwickelt. Insgesamt sind 56 Eigentumswohnungen (ab 42 m²) geplant, außerdem Büro/Atelier/Gewerbeflächen von rund 1000 m².

Die Wohnungen selber haben flexible Größen, einen für jeden maßgeschnittenen Grundriss und viele Optionen bei der Ausstattung – wer sich jetzt anmeldet, kann noch mehr mitgestalten. Großzügige Raumhöhe, große Fenster und Fußbodenheizung machen das Wohnen heimelig und frei zugleich. Im eigenen Schwimmteich und in der Sauna kann man entspannen, mehr als 1000 m2 Coworking Space bieten auch Kreativraum für Startups mit Flexdesk oder eigenem Büro Seminarräumen und After Work Lounge. Ateliers mit Galerien verleihen Impulse für HandwerkerInnen und KünstlerInnen.

Der neue Lebensraum setzt rundum auf Ökologie und Nachhaltigkeit: baubiologisch geprüfte Baustoffe, Passivhausbauweise, Bauteilaktivierung (Kühlen und Heizen) für behagliches Wohnen, erneuerbare Energie aus Grundwasser und Photovoltaik sind selbstverständlich. Baubeginn ist Frühjahr 2019, Fertigstellung 2020. Wer sich jetzt einbringt, kann noch intensiv mitreden.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben