Laufen schafft die 50 Millionen

Laufen Österreich schaffte es 2017 erstmals den Umsatz auf mehr 50 Millionen Euro zu pushen.

Die rund 350 Mitarbeiter produzierten in den beiden Werken in Wilhelmsburg (NÖ) und Gmunden (OÖ) rund 330.000 Keramik-Einheiten. Etwa ein Drittel davon entfällt inzwischen auf die 2013 eingeführte SaphirKeramik. Diese Produkte bestechen durch ihre Dünnwandigkeit mit einer sehr fragilen Optik. Und sie werden weltweit nachgefragt, wie der Laufen-Chef für Österreich, Deutschland und Benelux Marc Viardot erklärt.
In Österreich und der Schweiz werden übrigens auch die Dusch-Wc´s von Laufen produziert. In diesem Segment wird Laufen noch heuer ein Modell für den Massenmarkt bringen, das unter 2.500 Euro kosten wird. Man geht davon aus, dass der Markt für Dusch-WC´s in Zukunft weiter dynamisch wachsen wird. Künftig will Laufen mehr Augenmerk auf die Betreuung von Planern und Architekten legen, so Viadot. Etwa die Hälfte des Österreich-Umsatzes wird auch hierzulande in Bädern und Toiletten verbaut. Insgesamt verantwortet Viardot mit der Region einen Umsatz von knapp 100 Millionen Euro.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben