Murexin expandiert in Deutschland

Neues Tochterunternehmen: Seit Anfang 2022 ist das Bauchemieunternehmen in Mühlheim am Main vertreten.

„Durch die konstant guten Zuwächse der letzten Jahre ist Deutschland mittlerweile mit Abstand unser größter Exportmarkt. In den nächsten Jahren wollen wir hier unsere Marktposition noch weiter ausbauen. Gemeinsam mit der Überlegung, unseren vielen deutschen Kunden ein noch besseres Service bieten zu können, entschieden wir uns zur Gründung unseres Tochterunternehmens in Deutschland“, so Bernhard Mucherl, Geschäftsführer der Murexin GmbH zur Expansion.

Baumit-Standort wird Murexin

Bei der Wahl des Standortes habe man sich auf die Region rund um Frankfurt konzentriert und dann den Werksstandort von Konzernschwester Baumit übernommen. In den nächsten Monaten sollen die bestehenden Anlagen zu einer modernen Pulverproduktion aus- und umgebaut werden, außerdem gibt es ein neues Logistik- und Systemlager. Das bestehende Team am Standort wurde laut Unternehmen übernommen, aufgestockt und das deutsche Vertriebsteam der Murexin inkludiert. 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten jetzt in Mühlheim. Das Produktportfolio soll laut Unternehmen neben den künftig in Deutschland produzierten Pulverprodukten weiterhin durch Lieferungen vom Hauptstandort in Wiener Neustadt, etwa durch Nassprodukte oder Pulverprodukte in Kleingebinden, ergänzt werden.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben