Ermittlungen in der MA 21

Medienberichten zufolge ermittelt die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) im Wiener Magistrat für Flächenwidmung (MA 21). „Alle für die Ermittlungstätigkeit nötigen Akten wurden den Beamten des Bundesamts für Korruptionsbekämpfung freiwillig übergeben, wir kooperieren mit den Ermittlungsbehörden“, heißt es vonseiten der Magistratsdirektion gegenüber der Tageszeitung Österreich. Offenbar, zitiert die …

[weiterlesen]