Begrenzte Bausperre für Eisenstadt

Eisenstadt erlässt für große Bauprojekte eine auf insgesamt zwei Jahre befristete Bausperre.

„Eisenstadt macht Stadtentwicklung mit Verantwortung und Weitblick. Wir reagieren auf den steigenden Siedlungsdruck in diesen Gebieten und erarbeiten einen flächendeckenden Bebauungsplan. Bis dahin gibt es einen auf zwei Jahre befristeten Baustopp über einen Großteil des Stadtgebietes“, erklärt Bürgermeister Thomas Steiner. Einfamilienhäuser seien von dieser Maßnahme aber ausgeschlossen.

Eisenstadt scheint beliebt zu sein und das nicht nur für Familien. „Es gibt in vielen Stadtteilen – vor allem auch in klassischen Einfamilienhausgebieten – Nachverdichtungswünsche von Investoren und Bauträgern. Da setzen wir jetzt einen Riegel vor. Nachverdichtung ja, aber qualitätsvolle Nachverdichtung, die ins Ortsbild passt“, so Steiner. Bereits genehmigte Bauvorhaben seien davon nicht betroffen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben