Wago baut neues Werk

Wago investiert in Minden (D) 50 Millionen Euro in ein Automatenmontagewerk und Einzelteillager. Die Energieversorgung sichert ein Blockheizkraftwerk samt Absorptionskältemaschine.

Das Unternehmen investiert 50 Millionen Euro, um weitere Wachstumskapazitäten zu sichern. Bei dem Neubau, der im Herbst 2019 fertiggestellt sein soll, gehe es vor allem um Flexibilität bei Produktion und Logistik. Auf 32.000 m² Gesamtfläche entsteht eine Stahlbeton-Skelettkonstruktion – zum Teil auch zweigeschossig: „So nutzen wir die zur Verfügung stehende Grundfläche zeitgemäß flächeneffizient optimal aus“, erklärt Thomas Wotka, der als Leiter des Facility-Managements für das Projekt verantwortlich ist.
Mit Start des neuen Werks können hier Millionen von Klemmen pro Tag produziert werden. Der Neubau erfüllt nicht nur aktuelle Anforderungen, sondern ist auch für zukünftige Kapazitätsverschiebungen gerüstet.
Energetisch werden bei dem Bau – wie auch schon am Stammsitz in Minden – ein Blockheizkraftwerk und eine Absorptionskälteanlage im Einsatz sein, die für einen energieeffizienten Betrieb sorgen. Die produzierte elektrische Energie wird für den Betrieb der Produktionsmaschinen und den weiteren Strombedarf direkt im Werk genutzt. Außerdem entsteht dabei Wärme, die in das Wago-interne Heizungswärmenetz eingespeist werden kann. Um diese auch im Sommer sinnvoll nutzen zu können, wird eine Absorptionskältemaschine diese in Kälte umwandeln. Wie bei jedem Neubauprojekt des Unternehmens sind auch die eigenen Produkte zur Gebäudeautomatisierung und zum Energiemanagement im Einsatz, die für mehr Komfort bei gleichzeitiger Ressourcenschonung sorgen. Zu Beginn werden rund 150 bis 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Produktion und Verwaltung in den Neubau umziehen. Kühl- und Heizdecken sorgen für angenehmes Raumklima ohne Zugluft durch Lüftungsanlagen.

Die Wago-Gruppe zählt zu den international richtungweisenden Anbietern der Verbindungs- und Automatisierungstechnik sowie der Interface Electronic. Im Bereich der Federklemmtechnik ist das familiengeführte Unternehmen Weltmarktführer. Wago beschäftigt heute weltweit etwa 8.000 Mitarbeiter, davon mehr als 3.500 in Deutschland am Stammsitz im ostwestfälischen Minden und im thüringischen Sondershausen. Im Jahr 2017 betrug der Umsatz 862 Millionen Euro.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben