pos gewinnt Energetikum

pos Architekten haben den offenen, zweistufigen Wettbewerb für das Energetikum am Campus Pinkafeld gewonnen.

Das „LowErgetikum“ auf dem Campus der FH Burgenland Campus Pinkafeld soll ein nachhaltiges Low-Tech-Gebäude als Demonstrations- und Versuchsgebäude zur integralen und interdisziplinären Untersuchung von Low-Tech-Ansätzen sein. Durch den Aufbau dieser Infrastruktur sollen Fragestellungen im Bereich Low-Tech-Gebäude unter Realbedingungen und im Langzeitmaßstab durchgeführt werden.

Alle Maßnahmen sollen insbesondere einer Lebenszyklusbetrachtung, der Verwendung bauökologisch vorbildhafter Materialien sowie Anforderungen an eine gesundheitlich unbedenkliche Innenraumluftqualität Rechnung tragen. Ziel ist ein energetisch hochwertigstes Gebäude mit minimaler technischer Ausstattung und hohem Nutzungskomfort.

Auf einem massiven Sockel sitzt ein auskragendes Obergeschoss mit einer Filterschicht aus Pflanzen, diese schafft Sommerliche Beschattung und Verdunstungskühle. Das Gebäude selbst reagiert optimal auf das Klima, daher wird wenig zusätzliche Technik benötigt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben