Porr realisiert tschechisches Großprojekt

Die Porr wurde mit der Realisierung des neuen Bürogebäudes des Obersten Rechnungsprüfungsamts in Prag betraut. Das Projekt wird mittels BIM realisiert.

Bei dem Auftrag handelt es sich um das erste große öffentliche Projekt der Tschechischen Republik gemäß FIDIC Yellow Book (Design & Build). Gleichzeitig handelt es sich um ein Pilotprojekt, das vollständig mittels wegweisender Building Information Modeling Methoden (BIM) realisiert wird. Der neue Sitz des Obersten Rechnungsprüfungsamts entsteht im ehemaligen Industrieviertel. Geplanter Baubeginn ist im August 2020, vorgesehene Fertigstellung im Mai 2022. Der Auftragswert beträgt rund 25 Mio. Euro.

„Der Einsatz von Building Information Modeling in Bauprojekten bietet großes Potenzial und einen nachhaltigen Mehrwert entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wir freuen uns umso mehr, bei diesem einzigartigen Projekt unser Know-how federführend einzusetzen und so ein Landmark zu schaffen“, sagt Karl-Heinz Strauss, CEO der Porr.

Mit einem offenen Verfahren im Oberschwellenbereich und dem verbindlichen Einsatz von Building Information Modeling Methoden, hat der Auftraggeber die modernste Art der öffentlichen Ausschreibung gewählt. Ein weiterer Vorteil: Sämtliche Projektbeteiligten, vom Auftraggeber bis zum Sub-Unternehmen, arbeiten gemeinsam an dem gleichen Modell. Planungsdimensionen werden auf diese Weise nicht isoliert, sondern über den gesamten Projektlebenszyklus immer in Bezug zueinander gesetzt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben