Fundermax-Abwärme für 10.000 Haushalte

Neue Fernwärmeleitung des Regionalwärmeverbunds Klagenfurt-Maria Saal wird vorhandene Restwärme aus Produktionsanlagen von Fundermax nutzen.

Fundermax liefert seit mehr als 30 Jahren in Zusammenarbeit mit der Kelag klimafreundliche Fernwärme für tausende Haushalte in St. Veit. Dank einer neuen Leitung sollen künftig bis zu 10.000 weitere versorgt werden. Der Spatenstich ist jetzt erfolgt, die Leitung soll bei der Fertigstellung eine Gesamtlänge von 15 Kilometern haben – aus dem Industriepark St. Veit/Blintendorf über Maria Saal bis nach Klagenfurt. Die Bauzeit soll rund ein Jahr betragen. Umgesetzt wird das Projekt von Fundermax gemeinsam mit dem Regionalwärmeverbund Klagenfurt-Maria Saal: Fundermax stellt Restwärme aus seinem Betrieb zur Verfügung, der Regionalwärmeverbund baut die neue Leitung und bringt die Fernwärme zu den Abnehmern. Investiert werden mehr als 15 Millionen Euro.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben