Baustart für Favoritner Bildungscampus

Kürzlich fand der Spatenstich für den Bildungscampus Landgutgasse statt. Der Standort wird mit einem innovativen Energiekonzept ausgestattet.

Im Juli fand der Spatenstich für den Bau des Bildungscampus Landgutgasse statt. Der Campus in Wien Favoriten wird zukünftig ein essenzieller Bestandteil des gerade in Entwicklung befindlichen Stadtviertels „Neues Landgut“ sein. Unmittelbar darauf folgte am 20.07.2021 der Spatenstich für den Bildungscampus in der Rappachgasse. Die Bietergemeinschaft, bestehend aus Hypo Noe Leasing, Strabag Real Estate und Caverion, hat im Zuge einer EU-weiten Ausschreibung den Zuschlag für die weiterführende Planung, Errichtung, Finanzierung und den Betrieb der beiden Bildungscampus-Projekte Landgutgasse und Rappachgasse erhalten. Hierbei handelt es sich um die letzten zwei Standorte aus dem aktuellen Bildungs-Neubauprogramm der Stadt Wien, welche beide an die qualifizierte Bietergemeinschaft vergeben wurden.

Alternatives Energiekonzept im Einsatz 

Die zwei Campus-Standorte Landgutgasse und Rappachgasse bestechen darüber hinaus durch ihr innovatives Energiekonzept. Passive Maßnahmen, wie kompakte Baukörper und Fassadenbegrünungen sowie aktive Maßnahmen, wie Heizen und Temperierung mittels Betonkernaktivierung, Erdsonden-Wärmepumpen, Grundwasser-Wärmepumpen, Nachtlüftungsfunktion und eine Photovoltaikanlage, gewährleisten ein qualitativ hochwertiges Raumklima unter Minimierung von Kosten und Ressourcen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben