Baumit Life Challenge 2021

Die Architekten-Jury wählte das Projekt MO Museum in Vilnius zum Life Challenge 2021 Award Sieger. Österreich siegte in der Kategorie „Historische Sanierung“ mit der Kunst- und Architektur-Ikone „Wiener Secession“.

36 Finalisten aus 26 Ländern standen beim Online-Finale der Baumit Life Challenge in der Endauswahl, um die schönste Fassaden Europas zu küren. Die geplante Preisverleihung der Baumit Life Challenge im Frühjahr 2020 in Valencia wurde Corona bedingt mehrmals verschoben. Die Prämierung für die schönste Fassade Europas wurde nun online, via live Stream, ausgetragen. „Die Baumit Life Challenge 2020/21 stellte dennoch einen neuen Rekord auf: 385 Beiträge aus 26 Ländern wurden eingereicht. Der Dank gilt allen Teilnehmern, den BaumitPartnern und Mitarbeitern sowie der internationalen Expertenjury. Sie alle haben diesen europaweiten Wettbewerb überhaupt erst möglich gemacht“, so Baumit Group-CEO Robert Schmid.

Österreich war heuer mit fünf Nominierungen  stark vertreten und hatte allen Grund zum Jubeln: Die „Secession“ siegte in der Kategorie „Historische Renovierung“. Die Secession in Wien ist eine Ikone der Kunst, Architektur und der Revolution, eine Hommage an den Jugendstil und heute eines der wichtigsten Baudenkmäler der Welt. Die professionelle Bewahrung und Restaurierung eines solchen architektonischen Erbes ist sicherlich eine wichtige Leistung von Architekten und Bauunternehmen. Die respektvolle und erfolgreiche Renovierung dieses architektonischen Juwels gibt der Wiener Secession ihre unbestrittene Schönheit zurück, beurteilte die Jury die Teamarbeit von Architekt Adolf Krischanitz ZT GmbH mit der Verarbeiterfirma Novotny Baugesellschaft m.b.H.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben