Award für Carbon-Beton Deckenplatte

In Berlin wurde zum zweiten Mal der bautec.Innovation Award verliehen. Unter den vier Preisträgern ordnet sich auch die korrosionsfreie Deckenplatte aus Carbon-Beton von Goldbeck ein.

„Der Einsatz von CarbonBeton bei Neubauprojekten ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen bei Goldbeck. Umso mehr freuen wir uns über den Award“, sagt Markus Mühlhaus, Leiter des Projektteams Carbon und Produktmanager Parkhäuser bei Goldbeck. Die von Goldbeck entwickelte Deckenplatte aus Carbon-Beton kann die tragende Stahlbewehrung herkömmlicher Tragelemente ersetzen. Die Carbonmatte wird in einem textilen Verfahren hergestellt und anschließend beschichtet.

In mehr als 400 Laborversuchen hat Goldbeck den neuartigen Verbund zwischen Beton und Carbon untersucht und 2019 das erste Pilotprojekt realisiert: „Beim Bau unseres eigenen Mitarbeiterparkhauses in Hirschberg haben wir erfolgreich Carbon statt Stahl als tragende Bewehrung eingesetzt. In der Baubranche kommt das einer Revolution gleich“, so Mühlhaus. Die laufende allgemeine Zulassung durch das Deutsche Institut für Bautechnik wird die Voraussetzungen für die Serienfertigung des Bauteils schaffen.

Carbon ist korrosionsfrei und eignet sich deshalb besonders als langlebiger Verbundwerkstoff für Außenbauteile. Außerdem können dadurch schlankere Bauteile für den Außen- und Inneneinsatz erzeugt werden. Bei der Parkhausdeckenplatte kann Goldbeck durch den Einsatz von Carbon 20% Gewicht sparen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben