Wienerberger: Scheuch bleibt Vorsitzender

Der Wienerberger Aufsichtsrat verlängert die Funktionsperiode des Vorstandsvorsitzenden Heimo Scheuch auf fünf Jahre bis 31. Dezember 2025.

Heimo Scheuch leitet seit 2009 die Wienerberger Gruppe als Vorstandsvorsitzender und hat wesentlich die Entwicklung Wienerbergers zu einem führenden Anbieter von smarten, innovativen Lösungen für die gesamte Gebäudehülle und Infrastruktur mitgestaltet.

Peter Steiner, Vorsitzender des Aufsichtsrates: „Wienerberger hat sich in den letzten Jahren ausgezeichnet entwickelt. Wir haben 2019 die besten Ergebnisse der 200-jährigen Unternehmensgeschichte erwirtschaftet. Heimo Scheuch hat als CEO ganz wesentlichen Anteil an dieser starken Performance. Er hat frühzeitig auf Digitalisierung, Innovation und Nachhaltigkeit gesetzt und damit die Transformation des Unternehmens zum innovativen Anbieter von Systemlösungen für die gesamte Gebäudehülle und Infrastrukturprojekte entscheidend vorangetrieben.“

Heimo Scheuch studierte in Wien und Paris und erwarb mehrere Abschlüsse in Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Er begann seine Karriere im Bereich Corporate Finance und ist seit 1996 in der Wienerberger Gruppe tätig. „Ich danke dem Aufsichtsrat für sein Vertrauen und freue mich darauf, unseren wertschaffenden Wachstumskurs in den nächsten Jahren gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen und unseren mehr als 17.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dynamisch fortzusetzen“, sagt Vorstandsvorsitzender Heimo Scheuch anlässlich seiner Wiederbestellung.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben