Wandspachtelmasse: Markt wächst robust

Aktuelle Studie: Der Branchenradar meldet signifikantes Wachstum für den österreichischen Markt für Wandspachtelmassen im Jahr 2021.

Rege Neubaukonjunktur und Rebound Effekt im Nicht-Wohnbau: Laut aktuellem Branchenradar Wandspachtelmassen in Österreich erhöhten sich die Herstellererlöse um drei Prozent gegenüber Vorjahr auf insgesamt 33,9 Millionen Euro, wobei es einen durchschnittlichen Preisauftrieb um etwa einem Prozent gab. Relevante Zuwächse stellt die Studie aber nur in zwei Produktsegmenten fest: Der Umsatz mit Wandspachtelmassen auf Kunststoff-Basis wuchs um 6,3 Prozent, mit Produkten auf Gips-Basis um 3,4 Prozent gegenüber Vorjahr. Flächenspachtel auf Zement-Basis stagnierten indessen nur auf Vorjahresniveau.

Der Branchenradar rechnet damit, dass sich der positive Trend mit deutlich beschleunigtem Tempo fortsetzt. Im laufenden Jahr erwarten die Marktexperten ein Umsatzplus von acht Prozent gegenüber Vorjahr und im kommenden Jahr nochmals um sechs Prozent. In beiden Jahren dürften die Preise um zwei bis zweieinhalb Prozent steigen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben