Von der zweiten in die erste Reihe

Mit Sonja Sheikh übernimmt erstmals eine Frau die Geschäfte des Forschungsnetzwerks ACR. Nach 24 Jahren an der Spitze zieht sich Johann Jäger in den Ruhestand zurück.

Sonja Sheikh kennt die ACR seit vielen Jahren, so war sie die letzten 20 Jahre beim ACR-Institut KMU Forschung Austria tätig, zuletzt als stellvertretende Direktorin. Sonja Sheikh studierte Wirtschaftswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen in Deutschland und Volkswirtschaftstheorie und -politik an der Wirtschaftsuniversität Wien.
Sonja Sheikh hat sich zum Ziel gesetzt, die Sichtbarkeit und Bekanntheit der ACR in der FTI Community zu erhöhen. Auch die Geschäftsstelle stellt sich neu auf: Als stellvertretende Geschäftsführerin wird ab Juli Rita Kremsner fungieren. Darüber hinaus verstärkt seit März 2019 Christian Pichler-Rohrhofer die ACR-Geschäftsstelle im Bereich der Forschungskoordination.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben