Viessmann investiert Milliarde

Die Viessmann Group steigert den Umsatz um gut 20 % auf 3,4 Milliarden Euro und plant in den kommenden drei Jahren eine Milliarde Investition in Wärmepumpen und grüne Klimalösungen.

Die Viessmann-Gruppe mit ihren rund 13.000 Mitarbeitern hat ein erfolgreiches Jahr 2021 hinter sich. Der Umsatz stieg von zuvor 2,8 Milliarden auf 3,4 Mrd. Euro, was ein Plus von gut 20 Prozent bedeutet. Ein Gutteil der Zuwächse entfällt auf das Wärmepumpenbusiness, das um 41 Prozent zulegte.

Damit die Story weitergeht soll in den nächsten drei Jahren 1 Milliarde Euro für Ausbau von Produktionskapazitäten, Forschung und Entwicklung sowie Erweiterung grüner Klimalösungen mit Fokus auf Wärmepumpen gepumpt werden. Max Viessmann, CEO der Viessmann Group: „Beispiellose geopolitische Entwicklungen erfordern beispiellose Antworten. Wir alle benötigen mehr Geschwindigkeit und Pragmatismus, um den Klimawandel zu bekämpfen und die Energiegewinnung und -nutzung der Zukunft neu zu denken und damit die geopolitische Unabhängigkeit Europas zu stärken. Deshalb beschleunigen wir unser Wachstum nun mit zielgerichteten Investitionen in Wärmepumpen und grüne Klimalösungen“

Abkehr von Fossilen

Die Strategie im Geschäftsbereich Climate Solutions lautet: Strategische Transformation zum führenden Anbieter integrierter Energie- und Klimalösungen. Das heißt konkret: Wärmepumpen mit natürlichen Kältemitteln, Biomasse, Fernwärme, Solarthermie, Stromspeicher, grüne Gase und flüssige grüne Brennstoffe, Lüftungslösungen sowie digitale Services und Dienstleistungen werden auf einer Plattform, der Viessmann One Base, integriert.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben