TÜV Austria übernimmt Rothenseer Werkstoffprüfung

TÜV Austria Tecnotest übernimmt den Magdeburger Werkstoff-Experten und baut damit die Prüf-Kompetenz in Deutschland erneut aus.

Die Rothenseer Werkstoffprüfung ist seit mehr als 30 Jahren etablierter Dienstleistungspartner und Lösungsentwickler für Hersteller von Gussteilen und Armaturen, für Anlagen- und Pipelinebauer, Stadtwerke und Gasversorger. Nun eröffnet die Übernahme durch Group Member TÜV Austria Tecnotest den Kunden des renommierten Magdeburger Werkstoffprüfunternehmens das vernetzte Lösungsportfolio der österreichischen Unternehmensgruppe mit Standorten in mehr als 20 Ländern.

Synergien erwartet

Durch Aufnahme in die Unternehmensgruppe entstehen wesentliche Wettbewerbsvorteile, sagt Steve Swoboda. Er verantwortet zusammen mit Jens Keil die Geschäftsführung der TÜV Austria RWP GmbH „Wir sind als Qualitätsanbieter in der Durchstrahlungsprüfung großer und dickwandiger Gussteile am Markt bekannt. Als Teil der TÜV Austria Group können wir unser Portfolio mittels Einsatz digitaler Radiographie erweitern, und unterstützen nun die Kunden auf Basis unserer Akkreditierung als Prüflabor nach DIN EN ISO 17025 durch die Deutsche Akkredtierungsstelle (DAkkS)“. Synergien sieht Keil vor allem im Pipelinegeschäft und in der Gasversorgung: „Unsere Kompetenzen im Bereich automatisierter Ultraschallprüftechnik, den ToFD- und Phased Array Verfahren ergänzen sich hervorragend mit der RWP-Expertise in der röntgenbasierten Molchtechnologie.“

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben